Zum Inhalt

Zur Navigation

Stolze Höhen, tiefe Täler – die Berge im Salzkammergut

Als Teil der Nördlichen Kalkalpen und Voralpengipfel der Flyschzone befinden sich die Gebirgsketten des Salzkammerguts ausschließlich auf österreichischem Staatsgebiet. Im Norden werden sie vom Alpenvorland (am Salzach-Austritt bei Salzburg bzw. Traun), im Osten von der Traun (Traunsee flussaufwärts bis zum Hallstätter See) und im Süden von einer Linie Hallstätter See – Gosau – Pass Gschütt begrenzt. Im Westen folgt die Grenze der Salzach von der Einmündung der Lammer flussabwärts bis zur Stadt Salzburg.

 

Faszinierende Aussichtsberge

Die Gipfel des Salzkammerguts beeindrucken weniger durch ihre Höhe (nur ein Gipfel, das Gamsfeld, liegt auf mehr als 2000 m) als durch ihre Lage im seenreichsten Gebiet der Nördlichen Kalkalpen, die dem Gipfelstürmer immer wieder einzigartige Ausblicke eröffnet. Ihre landschaftliche Vielfalt macht sie zudem zu einer ausgesprochen interessanten Region für Naturbeobachter. Flora und Fauna halten so manche Überraschung für den interessierten Besucher bereit, und im Winter locken die Salzkammergut-Berge mit attraktiven Skigebieten.

 

Wandern in Salzburg und Oberösterreich

Besuchen Sie das Salzkammergut mit seinen imposanten Bergen und erwandern Sie eine der schönsten Regionen Österreichs! Nicht umsonst verbrachten auch schon viele Monarchen ihre Sommerfrische am Fuße der Salzkammergut-Berge.